• IT-Recht

    IT-Recht
  • Verkehrsrecht

    Verkehrsrecht
  • Verkehrsrecht

    Verkehrsrecht
  • Verkehrsrecht

    Verkehrsrecht
  • Handelsrecht

    Handelsrecht
  • Bankrecht

    Bankrecht
  • Baurecht

    Baurecht
  • Arbeitsrecht

    Arbeitsrecht
  • Kapitalmarktrecht

    Kapitalmarktrecht
  • Gewerblicher Rechtsschutz

    Gewerblicher Rechtsschutz
  • Versicherungsrecht

    Versicherungsrecht
  • Mietrecht / WEG-Recht

    Mietrecht / WEG-Recht
  • Gesellschaftsrecht

    Gesellschaftsrecht
  • Architektenrecht

    Architektenrecht
  • Widerruf von Autofinanzierungen

    Wer sein Fahrzeug (egal ob VW-Diesel oder andere) über einen Bankkredit finanziert hat, der ihm zudem noch vom Verkäufer des Wagens gleich mit angeboten wurde, der kann seinen Kauf durch einen Widerruf des Darlehens rückabwickeln. Voraussetzung ist eine fehlerhafte Widerrufsinformation im Darlehensvertrag, das Fehlen von erforderlichen Pflichtangaben ode deren Fehlerhaftigkeit, was erfahrene Bankrechtsanwälte schnell erkennen können.In einer solchen…
  • Verträge der ING Diba nach dem 10.06.2010 weiter widerruflich

    Zahlreiche von RA Koch, Fachwanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht geprüfte Immobiliardarlehensverträge der ING Diba nach dem 10.06.2016 weisen fehlende Pflichtangaben nach § 492 Abs. 2 BGB iVm Art 247 EGBGB § 6 Abs. 1 und § 9 EGBGB auf.So ist nach Art 247 § 6 Abs. 1 Nr. 1 iVm § 3 Abs. 1 Nr. 6 EGBGB u.a. die Vertragslaufzeit eine im Darlehensvertrag zu nennende Pflichtangabe, ohne die die Widerrufsfrist nicht läuft…
  • BGH verwirft den Einwand des "Präsenzgeschäfts"

    Der BGH hat mit Urteil vom 21.02.2017, Az.: XI ZR 381/16 den insbesondere von Genossenschaftsbanken unter Bezugnahme etwa auf OLG Nürnberg, Urteil vom 01.08.2016, Az.: 14 U 1780/15 oder LG Dortmund, Urteil vom 24.06.2016, Az.: 3 O 430/15 vorgebrachten Einwand verworfen, die in den Widerrufsbelehrungen fehlerhafte Information, die Frist laufe u. a. mit Übergabe „des schriftlichen Darlehensantrags“ könne im sog. „…
  • Grundlegende Änderungen bei der Kündigung von Schwerbehinderten

    Im Rahmen des „Bundesteilhabegesetzes“ hat der Gesetzgeber mit Wirkung zum 30.12.2016 auch inhaltliche Anpassungen des SGB IX vorgenommen.Im Rahmen des § 95 Abs. 2 SGB IX ist nunmehr eine Beteiligung der Schwerbehindertenvertretung bei der Kündigung eines Schwerbehinderten unabdingbare Voraussetzung für die Wirksamkeit der ordentlichen oder außerordentliche Kündigung. Bis zum 30.12.2016 war die…
  • BAG zum Konsum „harter Drogen“ durch einen Berufskraftfahrer

    In der Vergangenheit hat sich gezeigt, dass gerade im Straßenverkehrsrecht „harte Drogen“ eine abstrakte Gefahr für die Sicherheit des Straßenverkehrs darstellen.Aufbauend hierauf haben die Straßenverkehrsbehörden auch bei nur einmaliger Einnahme harter Drogen den Fahrer nicht mehr geeignet zum Führen von Kraftfahrzeugen angesehen und ihm zwingend die Fahrerlaubnis gemäß § 1 I 1 StVG entzogen.Basierend hierauf hat…

Berlinghoff berät umfassend im Bereich des privaten Baurechts Auftragnehmer und Auftraggeber

Unsere Leistungen für Auftraggeber und Auftragnehmer im privaten Baurecht umfassen u.a.

Arbeitsrecht ist ein ganz besonderes Rechtsgebiet. Wer schon vor dem Arbeitsgericht war, wird wissen: Hier wird gefeilscht und gehandelt, argumentiert und gestritten, wie sonst vor kaum einem anderen Gericht. Durch die Vielzahl jährlich bearbeiteter Fälle ist uns als Fachanwalts- Kanzlei für Arbeitsrecht kein arbeitsrechtlicher Fall fremd. Erfahrung, Qualifikation und der Wille zur Dienstleistung zeichnet uns und jeden für Sie tätigen Anwalt aus. Wir streiten, feilschen und argumentieren erfolgreich für Sie.

Wir sind im Bankrecht für Verbraucherrechte engagiert - ganz besonders zum Thema "Widerruf von Darlehen".

Inkasso aus einer Hand von der ersten Mahnung bis zur Zwangsvollstreckung - Nutzen Sie anwaltliches Know-how zur Durchsetzung Ihrer Forderungen

Wir sind im Bankrecht für Verbraucherrechte engagiert - ganz besonders zum Thema "Widerruf von Darlehen".

Inkasso aus einer Hand von der ersten Mahnung bis zur Zwangsvollstreckung - Nutzen Sie anwaltliches Know-how zur Durchsetzung Ihrer Forderungen