Zitate
  • Das Leben ist ungerecht, aber denke daran: nicht immer zu deinen Ungunsten.

    John F. Kennedy (1917 - 1963)
  • Ungerechtigkeit irgendwo bedroht die Gerechtigkeit überall.

    Luther King, Martin (1929 – 1968)
  • Die strengste Gerechtigkeit mag nicht immer die beste Politik sein.

    Lincoln, Abraham (1809 – 1865)
  • Wenn du im Recht bist, kannst du es dir leisten, die Ruhe zu bewahren; und wenn du im Unrecht bist, kannst du es dir nicht leisten, sie zu verlieren.

    Gandhi, Mahatma (1869 – 1948)
  • Natürlich achte ich das Recht. Aber auch mit dem Recht darf man nicht so pingelig sein.

    Adenauer, Konrad (1876 – 1967)
  • Verkehrsrecht

    Verkehrsrecht
  • Verkehrsrecht

    Verkehrsrecht
  • Verkehrsrecht

    Verkehrsrecht
  • Handelsrecht

    Handelsrecht
  • Bankrecht

    Bankrecht
  • Baurecht

    Baurecht
  • Arbeitsrecht

    Arbeitsrecht
  • Kapitalmarktrecht

    Kapitalmarktrecht
  • Gewerblicher Rechtsschutz

    Gewerblicher Rechtsschutz
  • Versicherungsrecht

    Versicherungsrecht
  • Miet und WEG-Recht

    Miet und WEG-Recht
  • Gesellschaftsrecht

    Gesellschaftsrecht
  • Architektenrecht

    Architektenrecht
  • Prolongation von Darlehen häufig früher kündbar

    Zahlreiche Darlehensnehmer können früher als gedacht aus Ihren Darlehen aussteigen und das auch ohne Widerruf ihrer Darlehen, wenn sie eine sog Forwardprolongation abgeschlossen haben.Wer sein bestehendes Darlehen bei derselben Bank um eine weitere Zinsfestschreibungsperiode verlängert hat und diese vor Ablauf der bisherigen (so. Forwardprolongation), kann ggfs vor Ablauf der Zinsbindung kündigen. Nach § 489 Abs. 1 Nr. 2, 2…
  • Belehrungen von 2010 bis 2011 mit fehlerhaften Pflichtangaben

     Viele Kreditinstitute haben in der ab 11.06.2010 erforderlichen Widerrufsinformation die Beispielsangaben zu den Pflichtangaben nach § 492 Abs. 2 BGB gegenüber dem Muster geändert, wobei zwischen 11.06.2010 und 29.06.2010 kein Muster existierte.  In vielen Belehrungen wurde abweichend zum Muster etwa die zuständige Aufsichtsbehörde des Darlehensgebers als Beispiel für Pflichtangaben nach § 492 Abs…
  • OLG Stuttgart hält Kündigung von Bausparvertrag für unwirksam

    Die Bausparkassen versuchen weiterhin, sich von aus ihrer Sicht nachteiligen alten Bausparverträgen mit relativ hoher Verzinsung durch Kündigung zu lösen.b Dabei argumentieren sie, dass diese Bausparverträge entsprechend § 489 Abs. 1 Nr. 2 BGB kündbar seien, wenn diese bereits 10 Jahre zuteilungsreif sind. Die Bausparverträge stellen sich ab Zuteilungsreife rechtlich als Darlehen dar.Die…
  • Verkehrsunfall: OLG Frankfurt sieht es als fahrlässig an, keinen Anwalt einzuschalten

    „Auch bei einfachen Verkehrsunfallsachen ist die Einschaltung eines Rechtsanwalts von vornherein als erforderlich anzusehen. Gerade die immer unüberschaubarere Entwicklung der Schadenspositionen und der Rechtsprechung zu den Mietwagenkosten, Stundenverrechnungssätzen u.ä. lässt es geradezu als fahrlässig erscheinen, einen Schaden ohne Einschaltung eines…
  • Änderungen im Bauvertrags- und Kaufrecht

    Das Bauvertragsrecht wird umfassend überarbeitet. Das Bundeskabinett hat einen Gesetzentwurf beschlossen, der neue Regelungen im Werkvertragsrecht vorsieht. Außerdem sieht der Entwurf eine wichtige Änderung im Kaufrecht vor. Eine umfassende Überarbeitung des Bauvertragsrechts sowie eine Änderung bei der Gewährleistung für mangelhaftes Baumaterial – dies ist Inhalt eines Gesetzentwurfs, den das Bundeskabinett am 2.3.2016 beschlossen hat.…

Berlinghoff berät umfassend im Bereich des privaten Baurechts Auftragnehmer und Auftraggeber

Unsere Leistungen für Auftraggeber und Auftragnehmer im privaten Baurecht umfassen u.a.

Arbeitsrecht ist ein ganz besonderes Rechtsgebiet. Wer schon vor dem Arbeitsgericht war, wird wissen: Hier wird gefeilscht und gehandelt, argumentiert und gestritten, wie sonst vor kaum einem anderen Gericht. Durch die Vielzahl jährlich bearbeiteter Fälle ist uns als Fachanwalts- Kanzlei für Arbeitsrecht kein arbeitsrechtlicher Fall fremd. Erfahrung, Qualifikation und der Wille zur Dienstleistung zeichnet uns und jeden - für Sie tätigen - Anwalt aus. Wir streiten, feilschen und argumentieren erfolgreich für Sie.

Wir sind im Bankrecht für Verbraucherrechte engagiert - ganz besonders zum Thema "Widerruf von Darlehen".

Inkasso aus einer Hand von der ersten Mahnung bis zur Zwangsvollstreckung - Nutzen Sie anwaltliches Know-how zur Durchsetzung Ihrer Forderungen

Wir sind im Bankrecht für Verbraucherrechte engagiert - ganz besonders zum Thema "Widerruf von Darlehen".

Inkasso aus einer Hand von der ersten Mahnung bis zur Zwangsvollstreckung - Nutzen Sie anwaltliches Know-how zur Durchsetzung Ihrer Forderungen