Nach einem Verkehrsunfall besteht ein Anspruch auf Nutzungsausfallersatz auch für ein rein gewerblich genutztes Fahrzeug

Autor: RA Frank Lindner

vom: 31.07.2009

OLG München, Urteil vom 17.04.2009, Az.: 10 U 5690/08

Auch bei einem gewerblich genutzten Fahrzeug ist eine abstrakte Nutzungsausfallpauschale grundsätzlich erstattungsfähig, da der Ausfall des Fahrzeugs im entschiedenen Fall zu keiner konkreten Erwerbsminderung führen würde.
 
Ein Nutzungsausfall bei gewerblich genutzten Fahrzeugen ist dann zu erstatten, wenn sich die Gebrauchsentbehrung nicht unmittelbar in einer Minderung des Erwerbsbetrages niedergeschlagen hat.

Verschenken Sie also kein Geld, das Ihnen zusteht und lassen Sie sich von Spezialisten beraten.

RA Frank Lindner
Rechtsanwalt
Fachanwalt für Verkehrsrecht

Aktuelles

Luft für die Sparkassen bei Widerrufsbelehrungen wird dünner, auch OLG Frankfurt verwirft Belehrung

immer mehr Gerichte stützen die Verbrauchersicht

Widerrufsinformation im Zeitraum 11.06.2010 bis 2011 wegen falschen Pflichtangaben fehlerhaft, OLG Celle

Widerrufen Sie Ihre Darlehensverträge und profitieren Sie von den günstigen Zinsen

Nutzen Sie die kostenfreie Erstberatung zur Wirksamkeit Ihrer Widerrufsbelehrung im Darlehensvertrag!

Wir prüfen die Wirksamkeit Ihrer Widerrufsbelehrung!

Verkehrsunfall: OLG Frankfurt sieht es als fahrlässig an, keinen Anwalt einzuschalten

OLG Frankfurt a.M. v. 01.12.2014, Az.: 22 U 171/13

RA Koch jetzt auch Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht


Die Sozietät gratuliert!

Berlinghoff Rechtsanwälte